Gebäude und Grundstück

Eltern-Kind-Haus

Unser Eltern-Kind-Haus, trägt seit Mai 2019 unser Logo. Fotoquelle: unser Verein

Unser neu erbautes Eltern-Kind-Haus ist seit Herbst 2018  d e r  Mittelpunkt unseres umfangreichen Vereinslebens mit vielfältigen Freizeit- und Betreuungsangeboten. Dazu zählen u.a. auch kreative Nachmittage, Gesprächsrunden mit Elterngruppen, die Geschwisterbetreuung und die Wochenendfreizeiten. Er­gän­zend dazu bieten wir hier auch Spiel- und ­ frei­zeitpäd­ago­gi­sche Aktivitäten für die betroffenen Kinder, Ge­schwis­ter­ und deren Fa­mi­lien an. Unsere Angebote ermöglichen den betroffenen Gästen, in den Nach­mit­tags­stunden so­wohl ihren in­di­vi­du­ellen In­ter­essen als auch den Grup­pen­an­ge­boten nach­zu­gehen.

Unser Eltern-Kind-Haus fotografiert von René Richter (www.richterfotografie.de)

Kinweis: Als Herr Richter das neu errichtete Gebäude fotogradierte, war unser Logo noch nicht am Giebel.

Zum Vergrößern Bilder bitte anklicken bzw. antippen

Mit unserem Haus möchten wir das Leben von krebskranken Kindern und ihren Familien leichter, bunter und hoffnungsvoller machen. Unser Ziel ist es auch, eine angenehme Atmosphäre für das gegenseitige Kennenlernen und den Austausch eigener Erfahrungen mit der Krebserkrankung des Kindes zu schaffen.

Im Elternhaus befinden sich fünf Wohneinheiten mit bis zu 14 Übernachtungsmöglichkeiten für die betroffenen Familien. Es ist als ein gemütliches „Zuhause auf Zeit“ für Stunden, Tage oder Wochen konzipiert. Die Appartements sind funktional und freundlich eingerichtet.

Der Satzung unseres Vereins entsprechend stellen wir den Familien mit krebskranken Kindern diese Unterkünfte zur Verfügung. Die Familien können hier während der stationären Behandlung ihrer Kinder wohnen, zur Ruhe kommen und vor allen Dingen ganz nah bei ihren Kindern sein, denn das Eltern-Kind-Haus befindet sich in unmittelbarer Nähe der Universitäts-Kinder- und Jugendklinik Rostock. Die gemeinschaftlich nutzbare, große Wohnküche, das Haus insgesamt mit seiner modernen, freundlichen Ausstrahlung und das schöne, große Grundstück bieten Raum für gegenseitiges Kennenlernen und den Austausch eigener Erfahrungen mit der Krebserkrankung des Kindes. Familien können uns jederzeit ansprechen und auf unsere Hilfe bauen.

Für einige unser Kinder und Jugendlichen, aber auch für Eltern und Großeltern kann es wichtig und sehr hilfreich sein, die schwierige Zeit der Erkrankung, oder aber im schlimmsten Fall die Auseinandersetzung mit Trauer und Verlust mit anderen Betroffenen zu teilen. Deshalb ist es für uns selbst­ver­ständ­lich, dass unser Haus ge­schützte Be­reiche zum Weinen und Trauern bietet. Damit ist es nicht nur ein An­lauf­punkt, son­dern auch Stütz­pfeiler für alle Be­trof­fenen.

Unser im September 2018 fertiggestelltes Eltern-Kind-Haus ist ein barrierefreies, lichtdurchflutetes und farbenfrohes Haus, dessen gemütliches Ambiente zum Reden, Austauschen und Entspannen einlädt. Der Neubau bietet viel Raum für Begegnung und Bewegung. In der Gemeinschaftsküche kann gekocht, gegessen und über den Tag, über die Therapien, die Sorgen und die Ängste miteinander gesprochen werden.

Das Elternhaus

  • Entfernung von der kinderonkologischen Station 10 Minuten Fußweg
  • Spielzimmer, Spielplatz und Bastelraum, Fahrräder
  • 5 Appartements
  • eine große Gemeinschaftsküche – ausgestattet mit allen notwendigen Geräten
  • ein Gemeinschaftsraum mit Platz für ein gemütliches Beisammensein, für Spiele, zum Lesen oder Fernsehen
  • eine große Terrasse
  • Außengelände für Sport, Spiele und Erholung

Das Büro des Vereins ist in den Komplex mit einbezogen. So ist für die Eltern von krebskranken Kindern jederzeit ein Ansprechpartner erreichbar.

Vereinshaus

Zu unseren Aufgaben und Zielen gehören u.a.

  • Sitz des Vereinsbüros
  • Betrieb und Leitung des Elternhauses
  • Gespräche und Begleitung
  • Nachsorge und Betreuung
  • Organisation von Freizeiten für kranke Kinder, ihre Geschwister und deren Eltern
  • Unterstützung der Familien
  • Öffentlichkeitsarbeit

Kommentare sind geschlossen.